Intrapreneur-
ship

NEUES ERMÖGLICHEN, OHNE BEWÄHRTES ÜBER BORD ZU WERFEN. KREATIVITÄT UND INNOVATIONSKRAFT ENTFALTEN. AUS DER KOMFORTZONE WACHSEN.

Intrapreneurship: Wo Leistungskultur auf Sinnstiftung trifft

Du bist auf der Suche nach einer Arbeitskultur, in der Kreativität und Verantwortung Hand in Hand gehen? Werde zum Intrapreneur! Treibe unternehmerische Initiativen und kreative Innovationen voran, indem du denkst und handelst wie ein Unternehmer, aber eben innerhalb der Strukturen und Ressourcen deiner bestehenden Organisation.

Lass‘ uns kleine revolutionen anzetteln!

Intrapreneurship erweitert die Rolle der Mitarbeiter, indem es sie ermutigt, Initiative zu ergreifen, innovative Wege zu gehen und verantwortungsvoll zu handeln, wodurch sie zu treibenden Kräften der Unternehmensentwicklung werden.

Unsere Vision ist die Schaffung einer leistungsfördernden Kultur, die Sinn stiftet und in der jeder Einzelne die Bedeutung seines Beitrags zum Gesamterfolg versteht. Wahre Wertschöpfung entsteht, wenn sich alle, von den Mitarbeitern bis zu den Führungskräften, verantwortlich fühlen und Freude an ihrer Leistung haben. In dieser Kultur des Engagements und der Wertschöpfung kann jeder, unabhängig von der Position, in jeder Struktur Wertvolles beitragen.

Unternehmerisches Handeln, das Erkennen von Chancen, das Gewinnen von Verbündeten und das Schaffen von Neuem, ist eine Fähigkeit, die erlernbar ist, wie wir durch unsere eigenen Erfahrungen und die Inhalte unserer Wissensplattform GROW YOUR MIND bestätigen können.

Unser Ziel ist es, Organisationen menschlicher, agiler und erfolgreicher zu gestalten. In der Rolle als Intrapreneur geht es darum, spürbare Beiträge zu leisten, eng mit Kunden zusammenzuarbeiten, Flexibilität zu zeigen und durch aktives Handeln zu überzeugen.

Unser Leitfaden ist das INTRAPRENEUR MANIFEST, das diese Prinzipien lebt.

Sei dabei und gestalte deine Zukunft aktiv mit!

1. Ich übernehme Verantwortung.

Ich bin mir meiner Entscheidungen bewusst und schiebe die Schuld nicht auf andere, wenn etwas schiefgeht.

2. Ich hole Feedback ein.

Ich bin nicht selbstverliebt und bitte andere, meine Ideen kritisch zu überdenken.

3. Ich fange an zu machen und warte nicht auf eine Erlaubnis.

Ich respektiere die Managementstruktur, aber ich bitte lieber um Entschuldigung als um Erlaubnis.

4. Ich halte Dinge einfach.

Evolution passiert nicht über Nacht. Innovation erfolgt iterativ und schrittweise.

5. Ich baue selbstorganisierte Teams.

Ohne starkes Team entsteht keine große Sache, deshalb helfe ich bewusst beim Aufbau und übertrage Verantwortung. Ich verzichte auf eine One-Man-Show.

6. Ich bin verantwortlich für meine Motivation.

Ich beschwere mich nicht, wenn die Dinge nicht gut laufen. Stattdessen bin ich derjenige, der andere in schwierigen Zeiten motiviert.

7. Ich bin aufgeschlossen.

Ich bin immer bereit, meine Sichtweise zu ändern und mich von Daten und Experimenten überzeugen zu lassen.

8. Ich respektiere andere.

Ich mache mich nicht über andere lustig, die nicht so schnell sind wie ich. Die keine Chancen sehen, wo ich es tue. Die nicht das gleiche Risiko eingehen möchten wie ich.

9. Ich gehe bewusst Risiken ein.

Ohne Risiken entstehen keine neuen Dinge, weshalb ich bereit bin ein angemessenes Risiko einzugehen. Ich bin mir allerdings der Konsequenzen bewusst.

10. Ich beende, was ich anfange.

Wenn ich neue Dinge anfange, erkenne ich die damit einhergehende Verpflichtung. Ich bringe Dinge zu Ende, auch wenn ich Fehler eingestehen muss. Und so sehr ich mich auch bemühe, alles richtig zu machen, ich werde Misserfolge und Fehler akzeptieren, wenn sie passieren. Ich werde diese Prinzipien trotzdem bewusst einhalten.

Personal Branding | Die Digitalwerkstatt

PErsonal branding

EIN STARKES ICH IN EINEM STARKEN WIR

Jeder Mensch hat zwei Dinge, die einzigartig sind: seine individuelle DNA und den individuellen Fingerabdruck. Daran gekoppelt entwickelt sich im Laufe unseres Lebens ein besonderes Set an Fähigkeiten, Wissen, Interessen, Erfahrungen und Beziehungen. Das in Kombination macht deine Persönlichkeit aus.

Für eine kraftvolle „Personal Brand“ ist es entscheidend, deine einzigartigen „Superkräfte“ nicht nur zu kennen, sondern auch zu nutzen und damit sichtbar zu werden – laut oder leise – auf die eigene Weise. 

Du willst ein Personal-Branding-Programm für dein Team auf die Beine stellen? Oder eine Lernreise ganz individuell für dich selbst starten? Vielleicht auch Storytelling als Tool für deine persönliche Kommunikation nutzen? Sprich uns einfach an! Wir nehmen dich mit auf eine spannende Lernreise, um deine einzigartigen Stärken zu entdecken und sie in eine kraftvolle persönliche Marke zu verwandeln.

LINC PErsonality Profiler | Die Digitalwerkstatt

LINC PERSONALITY PROFILER

DER SCHLÜSSEL ZUR EFFEKTIVEN PERSÖNLICHKEITSANALYSE

Mit dem LINC Personality Profiler erlangst du tiefe Einblicke in deine Persönlichkeit, basierend auf den neuesten psychologischen Standards und dem etablierten BIG FIVE Modell. Dieses Werkzeug ermöglicht eine fundierte Analyse deiner charakterlichen Eigenschaften sowie deiner individuellen Motivationen und Kompetenzen. Es ist ein wertvolles Instrument, um deine Stärken zu identifizieren und sie im Berufs- und Privatleben gezielt einzusetzen.

Interessiert, den LINC Personality Profiler für dich oder dein Team zu nutzen? Er ist ideal, um ein detailliertes Persönlichkeitsprofil zu erstellen, das dir hilft, persönliche und berufliche Entwicklungschancen zu erkennen.  Auch als persönlichkeitsorientierte Teamentwicklung, im Talent Management oder beim 360 Grad Feedback ein sehr wertvolles Zusatzinstrument im Zeitalter von stärkenorientiertem Leadership.

Kontaktiere uns für ein maßgeschneidertes Angebot, das dich oder dein Team in der persönlichen und beruflichen Entwicklung voranbringt.

Grow you mind | Die Digitalwerkstatt

GROw your mind

BOOSTE DEINEN ARBEITSALLTAG MIT KREATIVITÄT UND MUT

Lust auf ein paar coole „Hacks“, die deinen Arbeitsalltag nicht nur erleichtern, sondern auch richtig Schwung reinbringen? Mit unseren GROW YOUR MIND Hacks zeigen wir dir, wie du Probleme knackst, deine Ziele auf kreative Weise erreichst und dabei noch effektiver und effizienter wirst. Wir haben vieles zusammengetragen, was uns und anderen Experten, die wir echt klasse finden, über die Jahre hinweg geholfen hat – sowohl die Hits als auch die Misses.

Und damit du auch offline viele gute Inspirationen mitnehmen kannst, gibt es ein eigens entwickeltes Kartenset mit 32 Ideen, um aus deiner Komfortzone herauszukommen und zu wachsen. Denn für ein Hammer-Ergebnis brauchst du keine Chef-Position. Alles, was du brauchst, sind Mut, Engagement und ein Kopf voller Ideen. Bist du bereit, die Dinge mal anders anzupacken? Los geht’s!

Future Skills | Die Digitalwerkstatt

future skills trainieren

PERSÖNLICH UND BERUFLICH WACHSEN MIT UNSERER LERNREISE

Future Skills werden definiert als Fähigkeiten, die in den nächsten fünf Jahren für das Berufsleben und/oder die gesellschaftliche Teilhabe deutlich wichtiger werden – und zwar über alle Branchen und Industriezweige hinweg. Fähigkeiten wie Kreativität, Teamarbeit, Kommunikation und kritisches Denken sind heute unverzichtbar.

Melde dich für unsere Online-Lernreise an und sichere dir das Kartenset: du hast 30 Aufgabenkarten in der Hand, jede davon ist ein Schritt in Richtung Zukunft. In fünf Kategorien warten je sechs Aufgaben auf dich. Ob allein oder im Team, jede Karte ist eine Chance, deine Skills aufs nächste Level zu heben. Zieh eine Karte, stell dich der Herausforderung und bring den Ball ins Rollen!

Worauf wartest du? Starte jetzt deine transformative Reise – in kleinen Schritten. Wir begleiten dich dabei!

Impressionen

Testimonials für Meeting Space "Die Digitalwerkstatt" in Forchheim

Icon Hashtag

Ein grauer, nasser Morgen, die Stimmung eher so „naja“, als sich das HTK-Team vor der Digitalwerkstatt versammelt, wie vereinbart. Doch als sich die Türen zu den einladenden kreativen Räumen öffnen, geht in den Gesichtern an diesem grauen Januartag doch noch die Sonne auf. Wir kommen mit Annika Leopold am Digitalen Lagerfeuer zusammen und erarbeiten im Verlauf des Tages die Strategie für das anstehende Jahr. Unsere Begleiterin moderiert uns verlässlich und unaufgeregt durch den Tag, stets an unseren Bedürfnissen orientiert hält sie uns auf dem zielführenden Weg.

Mit verschiedenen modernen Methoden konnten wir agil unsere Fragestellungen bearbeiten und mit gestärktem Teamgeist und neuen Ansatzpunkten in das Jahr starten. Der gesamte Tag war top organisiert und hervorragend vorbereitet. Die Bewirtung war ganz wunderbar. Wir haben unseren Boxenstopp gestärkt verlassen und arbeiten die Impulse mit dem Gefühl auf, auch jederzeit wieder mit unseren Anliegen ernst genommen zu werden.

Susan Lindner
Geschäftsführung HTK Hygiene Technologie Kompetenzzentrum GmbH

Icon Hashtag

Chiffre Zukunft ist ein gemeinsames Projekt von Annika Leopold und Isabell Schäfer mit der Wirtschaftsförderung des Landkreises Schwäbisch Hall und der Stadt Crailsheim. Klingt langatmig? Es ist genau das Gegenteil davon, nämlich inspirierend und motivierend. Es bringt uns voran. Die beiden bilden ein erstklassiges Innovationsteam, absolut professionell und sehr sympathisch zugleich. Da wird nicht von oben herab gecoacht, sondern auf Augenhöhe kommuniziert. Gemeinsam entstehen Formate wie Digi-Lunch, Walk’n Talk, Chiffre Zukunft Unkonferenz und vieles mehr. Die Resonanz aus der Wirtschaft ist positiv und bestärkt uns. Eine Zusammenarbeit, die in dieser Konstellation deutschlandweit einzigartig sein dürfte.

Horst Herold
Stadt Crailsheim

Icon Hashtag

Danke für unser tolles erstes IMPACT Barcamp – für die spannenden Themen, die vielfältigen Sessions, die geteilten Impulse, die vielen offenen Gespräche und euer tolles Feedback. Fest steht: es war ein gelungener Auftakt, den wir gerne fortführen – über verschiedene Wege und hoffentlich auch bald wieder persönlich und vor Ort mit dem #ImpactBarcamp22. Lasst euch überraschen!

Jochen Schmidt & Anna Rüchardt
Qualität, Werte & Nachhaltigkeit HAKRO GmbH

Beispiele aus der Praxis

Let’s talk
about Intrapreneurship

Icon Fragen
Was ist intrapreneurship?

Intrapreneurship ist ein Konzept, das Unternehmertum innerhalb einer bestehenden Organisation fördert. Intrapreneure sind Mitarbeiter, die ähnlich wie Entrepreneure denken und handeln, aber innerhalb der Strukturen und Ressourcen eines Unternehmens. Sie entwickeln innovative Ideen, Produkte oder Dienstleistungen und setzen diese um, um das Unternehmen von innen heraus zu verändern und voranzubringen.

Was sind die Unterschiede zwischen intrapreneurship und entrepreneurship?

Intrapreneurship beschreibt das unternehmerische Verhalten von Mitarbeitern innerhalb einer Organisation. Es umfasst die Entwicklung neuer Unternehmungen oder Innovationen innerhalb der bestehenden Strukturen eines Unternehmens. Im Gegensatz zu Entrepreneurship, das unternehmerische Aktivitäten außerhalb bestehender Organisationen beschreibt, konzentriert sich Intrapreneurship auf kreative Individuen innerhalb einer Firma, die neue Ideen entwickeln und umsetzen.

Diese Intrapreneure agieren oft an den Rändern der Organisation, um bestehende Produkte, Services und Technologien zu erweitern, neue Firmenpotenziale zu entwickeln und Disruption zu fördern

Wie kann ein Intrapreneurship-Mindset bei jedem einzeln gefördert werden?

Ein Intrapreneurship-Mindset bei Einzelpersonen zu fördern, erfordert eine Kombination aus Selbstreflexion, Ermutigung zur Innovation und dem Aufbau einer unterstützenden Umgebung. Hierzu ein paar gezielte Reflexionsfragen für die tägliche Arbeit:

Was wäre, wenn? Was wäre, wenn es keine Grenzen für das gäbe, was du in deinem aktuellen Job erreichen könntest? Welche Innovationen oder Verbesserungen würdest du einführen?

Warum nicht ich? Warum sollte ich nicht derjenige sein, der eine Veränderung initiiert oder eine neue Idee vorantreibt? Was hindert mich daran, der Treiber des Wandels zu sein?

Was löst es aus? Welches Problem oder Bedürfnis könnte meine Idee lösen? Wer würde davon profitieren und warum ist das wichtig?

Was ist das Schlimmste, das passieren könnte? Wenn ich meine Idee vorantreibe, was ist das schlimmste mögliche Szenario und wie könnte ich damit umgehen?

Wer kann helfen? Wer in meinem Netzwerk oder in meiner Organisation könnte mir helfen, meine Idee zu realisieren? Wie könnte ich sie ansprechen und für meine Idee gewinnen?

Was habe ich zu verlieren? Was sind die Risiken, wenn ich meine Idee nicht verfolge? Wie würde ich mich fühlen, wenn jemand anderes dieselbe Idee erfolgreich umsetzt?

Wie kann ich klein anfangen? Welche kleinen Schritte kann ich unternehmen, um meine Idee zu testen oder zu entwickeln, bevor ich größere Ressourcen oder Unterstützung anfrage?

Was kann ich heute tun? Welche Aktivitäten kann ich heute beginnen/anstupsen, die mich meinem Ziel näherbringen?

Wie passe ich meine Idee an Feedback an? Wie kann ich konstruktives Feedback sammeln und nutzen, um meine Idee zu verbessern und weiterzuentwickeln?

Was lerne ich aus Misserfolgen? Welche Lektionen kann ich aus Fehlern oder Rückschlägen ziehen, und wie kann ich diese Erkenntnisse nutzen, um in der Zukunft erfolgreicher zu sein?

Mit diesen Fragen schärfst du die Selbstwahrnehmung, förderst Mut und entwickelst sukzessive eine proaktive Haltung gegenüber der Umsetzung neuer Ideen innerhalb einer Organisation. Anfangs mag es befremdlich wirken und es braucht sicher ein paar gute Vorbilder in Sachen Mutausbrüche. Aber wenn jede:r begreift, dass sein persönliches Wirken gewünscht ist, hast du ein High-Performance-Team der besonderen Art!

WAS KANN INTRAPRENEURSHIP ZUR UNTERNEHMENSKULTUR auch in traditionell geprägten Unternehmen BEITRAGEN?

Intrapreneurship bringt frischen Wind in traditionell geprägte, kleinere Unternehmen, indem es Innovation und Kreativität entfacht. Es ermutigt Teams, über den Tellerrand hinauszudenken und bietet eine Plattform für frische Ideen und neue Perspektiven. Dadurch wird nicht nur die Wettbewerbsfähigkeit gestärkt, sondern auch eine dynamische und zukunftsorientierte Unternehmenskultur geschaffen.

Intrapreneurship fördert die Eigeninitiative und das Engagement der Mitarbeiter, was zu einer gesteigerten Arbeitszufriedenheit und einer stärkeren Bindung an das Unternehmen führt. Letztendlich ist es ein Schlüssel, um auch in kleineren Betrieben eine Kultur der ständigen Verbesserung und Anpassungsfähigkeit zu etablieren, die für langfristigen Erfolg und Wachstum unerlässlich ist.

BEISPIEL 1: 

Stell‘ dir vor, bei euch gibt es ein tägliches Problem: Die Bearbeitung von Kundenanfragen dauert zu lange, weil die Informationen in verschiedenen Systemen verstreut sind. Ein engagierter Mitarbeiter kommt auf die Idee, ein einfaches internes Tool zu entwickeln, das alle notwendigen Informationen an einem Ort bündelt und somit den Prozess beschleunigt.

Was spricht dagegen, dem Mitarbeitenden die Möglichkeit geben, seine Idee in einem kurzen Pitch zu präsentieren? Anschließend räumst du ihm etwas Arbeitszeit und Zugang zu benötigten Ressourcen ein, um einen Prototypen zu erstellen. Dieses Vorgehen zeigt nicht nur, dass innovative Ideen willkommen sind, sondern ermutigt auch andere im Team, selbst initiativ zu werden und Verbesserungen vorzuschlagen.

BEISPIEL 2: 

Nahezu überall gibt es wöchentliche Team-Meetings. Um Intrapreneurship zu fördern, könnte die Geschäftsführung beschließen, jeden Monat eine „Innovationsstunde“ in eines dieser Meetings zu integrieren. In dieser Stunde präsentiert jeder Mitarbeitende reihum eine Idee, wie man einen Aspekt des Unternehmens verbessern könnte – sei es ein Vorschlag zur Optimierung eines Arbeitsprozesses, eine Idee für ein neues Produkt oder eine Methode zur Steigerung der Kundenbindung.

Diese Praxis ermutigt Mitarbeitende, proaktiv nach Verbesserungsmöglichkeiten zu suchen und kreativ zu werden. Gleichzeitig zeigt es ihnen, dass ihre Meinungen und Ideen geschätzt werden und einen direkten Einfluss auf die Entwicklung des Unternehmens haben können. Dadurch wird nicht nur die Innovationskraft im Unternehmen gestärkt, sondern auch ein Gefühl der Zugehörigkeit und des Wertschätzung bei den Mitarbeitern gefördert.

Worauf also warten? Könnte ja gut werden!

WIE kannst du in Deinem Unternehmen Freiräume für experimentelles Arbeiten schaffen und Intrapreneurship fördern?

Hier ein paar spontane Tipps aus unserem Alltag:

Sag „Ja“ zu neuen Ideen: Ermutige deine Leute, kreativ zu sein. Wenn jemand mit einer coolen Idee ankommt, gib ihm die Chance, sie auszuprobieren. Manchmal entstehen die besten Dinge aus „Was wäre, wenn…?“-Momenten.

Flex-Zeit für Kreativität: Wie wäre es, wenn jeder Freitagvormittag „Experimentierzeit“ ist? In dieser Zeit darf jeder an eigenen Projekten tüfteln, die nicht unbedingt mit dem Tagesgeschäft zu tun haben müssen.

Fehler? Kein Problem!: Mach klar, dass es okay ist, mal danebenzuliegen. Experimentieren heißt auch, aus Fehlern zu lernen. Wenn etwas schiefgeht, kein Drama – einfach weitermachen.

Teile den Erfolg: Wenn aus einem Experiment ein echter Hit wird, lass die Beteiligten am Erfolg teilhaben – sei es durch Anerkennung, Bonus oder einfach ein fettes Lob in der nächsten Teambesprechung.

Bildet Banden: Ermutige zur Teamarbeit und zum Netzwerken. Manchmal entstehen die besten Ideen beim Kaffeeplausch oder in spontanen Brainstorming-Sessions.

Schaffe eine gute Basis: Stell sicher, dass alle die nötigen Ressourcen und ein relaxtes Arbeitsumfeld haben, um kreativ zu sein. Ob es nun eine ruhige Ecke zum Nachdenken oder Zugang zu bestimmten Tools ist – mach’s möglich.

Feedback ist Gold: Gib regelmäßig Feedback und sei offen für Vorschläge. Ein gutes Wort zur richtigen Zeit kann Wunder wirken.

Ob du willst oder nicht – sei der Cheerleader: Feiere die kleinen Siege und mach Fortschritte sichtbar. Ein bisschen Lob hier und da kann einen riesigen Unterschied machen.

Work meets Fun – mit diesen Tipps schaffst du ein Spielfeld, in dem sich Menschen trauen, Ideen zu äußern und Verantwortung zu übernehmen. Denk dran: WARUM ihr etwas tut, muss für alle klar sein. WIE ihr dorthin kommt, wird jeder ein bisschen anders handhaben und das gilt es, auszuhalten. Nur Mut – wer weiß, vielleicht schlummert ja gerade in deinem Team die nächste große Idee!

Intrapreneur-tools aus unserem shop

Grow your mind Karten

Grow-your-mind-Kartenset

Mithilfe des Sets hast du eine Auswahl an 32 Hacks griffbereit und kannst schnell und einfach passende Methoden und Formate für dich auswählen. Das Kartenset könnt ihr auch als Team super nutzen.

Die Digitalwerkstatt | Future Skills Kartenset

Future-Skills-Kartenset

Wie bereiten wir uns auf die Zukunft vor? Wie eignen wir uns neue Kompetenzen an? Die Future Skills-Karten zeigen dir, wie das geht! Ziehe eine Karte, löse deine Aufgabe und bringe den Stein ins Rollen … Los geht‘s!

Concept Map | Design Thinking

P.R.O.B.L.E.M.-Framework

Das P.R.O.B.L.E.M.-Framework gibt dir sieben Strategien an die Hand, mit denen du Probleme auf eine kreative Art und Weise löst. Je öfter du das P.R.O.B.L.E.M.-Framework nutzt, desto mehr wird kreative Problemlösung zu einer Denkhaltung und damit zu einer wichtigen Schlüsselkompetenz für jeden Tag.

Icon Fragen

Starte gemeinsam mit uns durch und verbinde Arbeit mit Spaß.

Gerne auch telefonisch unter 09191 | 733 699 50

4 + 4 =